Procter & Gamble Österreich – Case Study zur always Menstruationstasse

Da wir davon überzeugt sind, dass wir in jeder Situation das Beste für unsere TeilnehmerInnen herausholen müssen, gab es am 20.05.2020 einen historischen Meilenstein in der Geschichte des WU-Marketing Club. Wir durften unser erstes virtuelles Business Event gemeinsam mit Procter & Gamble Österreich hosten. 

Nachdem das Sommersemester 2020 auf Grund der COVID-19 Situation leider anders starten musste als sonst üblich, mussten wir umso mehr Flexibilität und Einsatzbereitschaft unter Beweis stellen. Dafür wurden wir bereits bei unserem ersten virtuellen Event, gehostet von Procter & Gamble Österreich, mit einer spannenden Case Study zur Menstruationstasse der P&G Marke always belohnt. 

Eine Frau verbraucht schätzungsweise 16.800 Monatshygieneprodukte in ihrem Leben. Dabei entstehen jährlich zwischen 75.000 und 125.000 Tonnen Müll nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Tampon, das wohl beliebteste Monatshygieneprodukt, ist meist einzeln in Plastik verpackt und befördert den Wunsch der Konsumentinnen nach einer umweltfreundlicheren Alternative. Eine Möglichkeit, dem Einwegmüll zu entgehen, stellen sogenannte Menstruationstassen dar, welche ausgewaschen und wiederverwendet werden können. Diese darf auch im Sortiment der Marke always nicht fehlen und setzt sich insbesondere durch hohe Qualität und klinische Testung von der Konkurrenz ab! 

Aber wie kann die Menstruationstasse die Konsumentin bestmöglich erreichen ?

Und durch welche Marketingmaßnahmen kann sich der always cup in Österreich etablieren? 

Natürlich wussten die Teams diese Problemstellung wie immer auf die unterschiedlichste Weise zu lösen. Zwei Teams konnten mit ihren kreativen Ideen aber ganz besonders beim Jury Team von Procter & Gamble punkten. 

Gewinnerteam 1, Team Pentagon, konnte durch die Idee, die P&G „What if…“ Kampagnen zur Enttabuisierung der weiblichen Menstruation zu nutzen, punkten. 

Slide Team Pentagon

Gewinnerteam 2, Team Creativity Crew, überzeugte mit einer Brand Loyalty Strategie, um durch Aufklärungen an Schulen bereits die junge Zielgruppe von den always Produkten zu überzeugen. 

Slide Team Creativity Crew

P&G – Die Bedeutung von FMCG Produzenten in einer Krise

Wenn innerhalb von wenigen Tagen das Desinfektionsmittel in den Regalen der Drogeriemärkte ausverkauft ist und es außerdem in den Spitälern an notwendigen Hygienemitteln und Mundschutzmasken fehlt, dann fühlt es sich kurzzeitig so an, als wäre das Rädchen der Wirtschaft einen Moment lang stillgestanden. Umso deutlicher wird im nächsten Atemzug die Bedeutung großer Konsumgüterhersteller wie beispielsweise Procter & Gamble. Der FMCG (Fast-Movement-Consumer-Goods) Hersteller beweist Flexibilität und schnelles Handeln und hat die Kapazitäten der Produktionsstätten in Spittal (Österreich) und Worms (Deutschland) genutzt, um Hand- und Oberflächendesinfektionsmittel herzustellen und Gesundheitsbehörden und Hilfsorganisationen im Kampf gegen COVID-19 zu unterstützen. In Euskirchen, Deutschland, wird zudem Mundschutz hergestellt. 

Wir möchten uns bei unserem langjährigen Business Partner Procter & Gamble Österreich für die Flexibilität bedanken und insbesondere bei Fuchs Nikola, Mantler Maximilian, Fojtl Katharina und Kazemi Mehregan , welche für das Online Event verantwortlich waren. 

Wir blicken mehr als zufrieden auf ein erfolgreiches erstes Online Event zurück! 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü