Letztes Wochenende ging es für unsere diesjährigen TeilnehmerInnen und Teammitglieder hoch hinaus. Passende zum frühsommerlichen Wetter gab es zum offiziellen Semester-Closing eine Wanderung auf den Kahlenberg. Treffpunkt 11 Uhr bei der Station Nussdorf. Einige Mitglieder erschienen im lässigen Freizeitoutfit und andere mit sportlicher Kleidung, ausgerüstet mit Wanderschuhen und Rucksack. Die Frage war: „Wird es ein schwerer Aufstieg oder ein gemütlicher Spaziergang?“ Auf dem Plan stand jedenfalls der Stadtwanderweg 1a. Nachdem sämtliche TeilnehmerInnen versammelt waren, ging es auch schon los.

Gleich zu Beginn der Route musste ein relativ steiler Aufstieg bewältig werden, der zur Folge hatte, dass direkt nach der ersten Etappe eine kurze Pause eingelegt werden musste, um Energie tanken zu können. Für viele der TeilnehmerInnen war schon hier klar, dass es wohl doch nicht nur ein gemütlicher Spaziergang wird. Dennoch waren sie sehr motiviert und so konnte die Wanderung fortgesetzt werden. Begleitet von netten Gesprächen und Sonnenschein führte uns die Route durch steile und abenteuerliche Waldstücke. Immer wieder mussten kurze Pausen eingelegt werden da die Strecke doch etwas „sportlicher“ war, als ursprünglich angenommen. Plötzlich stand die Gruppe inmitten einer dicht bewachsenen Wiese im Wald und schnell wurde klar, dass wir wohl die ein oder andere falsche Abzweigung genommen hatten. Zurück auf der richtigen Strecke ging es weiter bergauf. Schritt für Schritt näherten wir uns dem ersten Zwischenziel – der Aussichtspunkt am Kahlenberg. Durch den regen Austausch untereinander verging die Zeit wie im Flug. Oben angekommen konnten wir endlich die herrliche Sicht über Wien genießen. Dieser Moment musste unbedingt festgehalten werden. Ein paar Gruppenfotos später ging unsere Reise auch schon weiter, denn das eigentliche Ziel war noch nicht erreicht. Zur Erleichterung aller tapferen Wanderer ging es ab diesem Zeitpunkt ausschließlich bergab bis wir endlich beim „Weingut Wailand“ angekommen waren. Den wunderschönen Ausblick über die Weinreben und Wien konnten wir nun mit einer ausgezeichneten Jause genießen. Auch die paar Regentropfen konnten uns dabei nicht stören. Gemeinsam hatten wir unser langersehntes Ziel endlich erreicht.

Ein letzter Punkt stand dann noch auf dem Programm. Wie bereits zu Beginn des Beitrags erwähnt, ist die Wanderung auch gleichzeitig das „Closing Event“ des aktuellen Semesters. Alle TeilnehmerInnen erhielten somit nach getaner „Arbeit“ ihre wohlverdiente Teilnahmebestätigung. Damit ging erneut ein sehr spannendes und interessantes Semester zu Ende. Zwar mussten auch in diesem Semester die Business-Events vorwiegend online stattfinden aber dennoch hatten wir bei unseren Social Events die Möglichkeit einander persönlich kennenzulernen.

In diesem Sinne bedanken wir uns nochmals recht herzlich bei allen TeilnehmerInnen für den engagierten Einsatz bei den Events und den damit verbundenen Case-Studies. Wir wünschen euch allen viel Erfolg und hoffen einander wiederzusehen!

Text: Lisa Hofbauer & Ines Sifkovits

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü